· 

Schön zu Fuss

Schön zu Fuss - Pflegeritual mit Mineralien vom Toten Meer - Gertrud Keller Polarity Grenchen

Mit einem wohltuenden Fusspflegeritual genehmigst du dir eine kurze, wunderbare Auszeit vom Alltag. Und sorgst jetzt schon für ein gepflegtes Aussehen im Frühling!

 

Adieu, Hornhaut

Vorallem an den Fussballen und Fersen ist die Haut oft stärker verhornt oder gar rissig. Die überschüssige Haut an den verdickten Stellen kannst du mit dem langlebigen MAGMA Hornhautstein aus Lavaschaum sanft, natürlich und schonend über die rauen Stellen und die Hornhaut wegreiben.

 

 

Vorsicht ist geboten bei einem scharfen Hobel: es besteht Verletzungsgefahr. Grundsätzlich trage nicht zuviel Hornhaut ab, denn sie bildet eine natürliche Schutzschicht. Werden die Kollagenfasern in der Haut verletzt, wird die Hornhautproduktion sogar noch mehr angeregt.

Ein Fussbad reinigt und erfrischt

In warmem Wasser werden deine Nägel und Hornhaut weicher. Geeignet für ein wohltuendes Fussbad sind eine ganze Reihe von pflegenden Produkte von MINERAL BEAUTY SYSTEM, abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse.

 

Ein Fussbad mit den reinen Salzkristallen vom Toten Meer wirkt gleichzeitig entspannend, beruhigend und aktivierend. Es wirkt reinigend, antibakteriell und entfernt sanft Hautschuppen und macht die Füsse schön zart. Fünf bis 10 Minuten reichen, damit die Haut nicht schrumpelt. Danach die Füsse gut abtrocknen, auch zwischen den Zehen. 

 

Ein wohltuendes Fussbad ist zudem auch eines mit den reinen Salzkristallen vom Toten Meer, angereichert mit ätherischen Ölen. Ob nun der Duft von Eukylyptus, Orange, Lavendel, Ozean Rose oder Vanille, die ätherischen Öle lösen sich im warmen Badewasser auf, betören einerseits den Geruchssinn und entfalten so ihre spezifischen Eigenschaften. Sie sind eine zusätzliche Komponente zur Erholung und Entspannung der Füsse. 

Fuss-Peeling

Verwöhne deine Füsse einmal mit einem Fuss-Peeling. Dabei stärken die wertvollen Mineralien vom Toten Meer die Widerstandskraft, regen die Durchblutung an und spenden Feuchtigkeit, pflegen die Haut und machen sie seidenweich. Massiere mit kreisenden Bewegungen sanft deine Füsse mit dem Körper-Peeling ein, dusche sie danach ab. 

 

Je nach Beschaffenheit der Haut ist jetzt die Anwendung einer Fuss-Crème nicht zwingend notwendig. Bei eher trockener Haut pflege sie auf jeden Fall mit der Fuss-Crème, um die Feuchtigkeitsbalance zu erhalten.

Eincrèmen als Verwöhnprogramm

Die Haut an den Füssen hat weniger Talgdrüsen. Sie ist trockener und kann leicht spröde und an den Fersen rissig werden. Die reichhaltig formulierte Nähr- und Pflegecrème mit den Mineralien vom Toten Meer sowie weitere pflegende Inhaltsstoffe helfen, leichte Risse bei strapazierter Fusshaut zu glätten, Hornhaut intensiv zu befeuchten und rauhe Haut wieder weich und geschmeidig zu machen. Die Elastizität und Widerstandskraft der Fusshaut wird erhalten. Die Fuss-Crème hilft auch bei übermässiger Schweissabsonderung und zur Vorbeugung gegen Fussgeruch. 

 

Wichtig ist die regelmässige Pflege. Und wieso nicht beim Eincrèmen den Füssen eine Massage gönnen? Massiere die Zehen einzeln und bearbeite dann den ganzen Fuss etwas kräftiger. Das lockert und entspannt deine Fussmuskeln. 

 

Fusspflege über Nacht: Bei sehr trockener Haut schafft eine Kur Abhilfe. Abends grosszügig Fusscrème oder Körper-Buttercrème auftragen, Baumwollsocken anziehen und über Nacht einwirken lassen. 

 

TiPP: Crème deine Füsse regelmässig ein - am besten täglich - dann hast du auch viel weniger Hornhaut.

Nägel in Form bringen

Nach dem Bad sind die dünnen Nagelhäutchen schön weich und lassen sich mit einem Holzstäbchen leichter zurückschieben. Nagelöl macht die Häutchen elastischer, sodass sie nicht einreissen. Am kleinen Zeh wächst das Häutchen über die Nagelplatte? Dieses kannst du mit einer feinen Feile vorsichtig wegnehmen. Beim Kürzen die Nägel gerade schneiden oder allenfalls die Ecken nur ganz leicht runden. So lassen sich eingewachsene Nägel vermeiden. 

Fusswellness zu Hause

Schau dich um. Alle erwähnten Produkte findest du in dieser Auswahl:


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn weiterteilst!